Bei der Eingewöhnungszeit lehne ich mich an das Berliner Modell an. Jedes Kind hat sein Tempo, deshalb ist es bei der Eingewöhnung umso wichtiger das Kind Schritt für Schritt zu begleiten. Um dem Kind einen optimalen Einstieg in die Kindertagespflege zu ermöglichen, ist der Aufbau einer vertrauensvollen Bindung sehr wichtig.

In den ersten Tagen wird das Kind mit seiner Hauptbezugsperson "zu Besuch kommen". Äußerst wichtig ist die Festlegung der begleitenden Hauptbezugsperson. Diese sollte in der Eingewöhnungszeit möglichst nicht wechseln. Damit sich das Kind an die neue Umgebung gewöhnt, wird die Eingewöhnung Schritt für Schritt, individuell gestaltet.

Ihre Besuche starten mit einer Stunde und werden in den nächsten beiden Tagen um jeweils eine Stunde erweitert. Die neue Umgebung soll das kleine Kind nicht überfordern, deshalb ist in den ersten Tagen die Hauptbezugsperson immer an der Seite des Kindes, um ihm eine sichere Basis zu geben. Ab dem vierten oder fünften Tag kann die Begleitperson die Räumlichkeiten für eine kurze Zeit verlassen. Äußerst wichtig dabei ist der Abschied von Ihrem Kind "Mama kommt gleich wieder und holt Dich ab". Nach Ihrem kleinen Spaziergang von ca. 15 - 20 min. kann das Kind mit Ihnen wieder nach Hause. 

Nur auf diese Art und Weise kann es verstehen, dass Sie immer wieder zu Ihm zurückkommen. Wenn dieses so gelungen ist wird der Trennungsraum verlängert. In den folgenden Tagen wird die Trennungszeit ausgedehnt.

Während der Eingewöhnungszeit, stehe ich immer an Ihrer Seite und begleite Sie tagtäglich mit Rückmeldungen, wertvollen Tipps und festen Absprachen. Auch Ihre Rückmeldungen, wie das Kind sich nach dem Besuch in der Kindertagspflege verhält, ist für mich von größter Wichtigkeit um weitere Schritte abzusprechen.

Planen Sie sich für diese Zeit ca. 2 - 3 Wochen ein.


Beobachtungen und Dokumentation!

Als Ihre Tagesmutter stehe ich Ihnen nicht nur für die Betreuung Ihres Kindes zur Verfügung, sondern auch für Ihre Anregungen, Fragen oder Sorgen bezüglich Ihres Kindes. Ich sehe mich Verpflichtet, Ihnen eine ausführliche, tägliche Rückmeldung über den Tag mit Ihrem Kind, zu geben.

Ich beobachte jeden Tag Ihr Kind in seinem tun. Dieses dokumentiere ich mit speziellen Entwicklungsbögen. Sollte die tägliche Rückmeldung nicht ausreichen, stehe ich Ihnen gerne für ein Entwicklungsgespräch zur Verfügung. Die Häufigkeit richtet sich nach dem Bedarf.














Wenn das Kind mir sein Vertrauen geschenkt hat, sich von mir trösten lässt und ohne Bedenken bei mir bleibt, dann haben wir gemeinsam die Eingewöhnungszeit gemeistert.